Erfolgreiche Auktion „The Young Ones“

 Der letzte virtuelle Hammer ist gerade während der Auktion der Jungen gefallen.

Aus der Gruppe der dreijährigen Wallache aus dem Van Olst-Zuchtprogramm wurden heute Abend 7 bessere Pferde ausgewählt und versteigert. Mit einem Gesamtumsatz von € 108.500 und einem Durchschnittspreis von €15.500 wurden diese Pferde zu einem guten Preis verkauft.

Die teuersten zwei Pferde in der Auktion stammen beide ab von unsere Hengst Inclusive, das teuerste des Abends ist der Wallach Nico. Für den schönen Betrag von €27.000 zieht dieser Wallach in einen Dressurstall in den Niederlanden. Nike D wird auch an einen niederländischen Reiter verkauft, der zuvor über den Van Olst Sales ein Pferd gekauft hat. Zusätzlich zu diesen 2 Pferden wurden 2 weitere in den Niederlanden und die anderen Pferde nach Frankreich, in die USA und nach Deutschland verkauft.

Foto: Nico

Neue Auktionspferde jetzt online

Die neue Sammlung von Auktionspferden ist jetzt online und kann unter www.vanolstsales.online eingesehen werden.Eine Gruppe interessanter junger Wallache, die alle am Anfang ihrer Dressurkarriere stehen. Alle Pferde sind noch nicht ausgebildet, sind aber schon in die hand gewesen. Wenn Sie weitere Informationen zu diesen Pferden wünschen, wenden Sie sich bitte an die Organisation unter info@vanolstsales.online.

Stutbuchaufnahme Den Hout

Gestern fand bei Van Olst Horses in Den Hout eine Zuchtbuchinspektion statt, bei der 13 Pferde vorgestellt wurden, von denen 10 zu ‘ster’ promofiert wurden. Unter diesen Pferden befanden sich auch Nachkommen des Hengstes Inclusive (v. Everdale x Uptown, Züchter fam Enting aus Grolloo). Da viele dieser Pferde eine Mutterlinie mit zu wenig Prädikaten und / oder Sport haben, hat sich die Investition nicht gelohnt, um sie auf die Hengstkörung vorzubereiten. Sechs dieser Wallache wurden vorgestellt, von denen fünf „ster“ erhielten, wobei das Pferd, das kein „ster“ wurde, 80 Punkte für die Bewegung erreichte. Da eine „ster“ -Erklärung der Einladung zur 2. Runde der Hengstschau entspricht, wurde er beim Hengstkörung seht guht vertreten sein.

 

Letzte Chance für das KWPN-Pferd des Jahres zu stimmen.

Letzte Chance für das KWPN-Pferd des Jahres zu stimmen.

Heute ist der letzte Tag, an dem Sie für das KWPN-Pferd des Jahres stimmen können.Eines der nominierten Pferde für diesen Titel ist unser „einziges“ Glamourdale.

Der Hengst, der schon früh im Leben beeindruckt hat, hat jetzt ein sehr erfolgreiches Debüt beim Grand Prix gegeben und bringt auch fantastische Nachkommen hervor.

Wenn Sie noch nicht gestimmt haben, können Sie das heute noch über den folgenden Link tun:

https://www.kwpn.nl/horse-of-the-year-2020#stem

 

Der schwarze Hingucker und Championhengst Glamourdale ist als „KWPN-Pferd des Jahres“ nominiert!

Der schwarze Hingucker und Championhengst Glamourdale ist als „KWPN-Pferd des Jahres“ nominiert!

Bereits bei der Hengstinspektion in Hertogenbosch konnte er mit seinem imposanten Modell und tollen Bewegungen beeindrucken. Bei der abschließenden Siegerehrung wurde ihm der von der begeisterten Publikum unterstützte Meistertitel verliehen.

Die Talente des Hengstes zeigte sich auch unter dem Sattel aus. Er beendete seinen Leistungstest mit Bestnoten und er erreichte als 5-Jähriger einen 10. Platz bei den Weltmeisterschaften für junge Dressurpferde. Als 7-Jähriger konnte er wieder an dieser Weltmeisterschaft teilnehmen, bei der er zweifellos Weltmeister wurde. Im Anschluss daran wurde als 8-Jähriger im Mekka des Pferdesports ein historischer Sieg errungen: Aachen. Den Prix st. Georges gewinnen mit den ersten Noten von 10 und nicht weniger als 6% unterschied mit der Nummer 2, das Intermediate I wurde auch mit einer riesigen Punktzahl von mehr als 80% gewonnen, eine einzigartige Leistung in der Geschichte dieses prestigeträchtigen Ereignisses.

Dass Glamourdale keine Probleme mit der höchsten Sammlung und den schwierigsten Vorträgen hat, wurde 2020 deutlich. Als 9 (!) Jähriger gab er sein Debüt im Intermediate II mit 74%. Im August dieses Jahres wurde auch das Grand-Prix-Debüt mit einer Punktzahl von fast 78% gewonnen. Die Erwartungen an sein internationales Debüt sind hoch, aber angesichts der Entwicklungen, die er zu Hause im Training zeigt, freuen wir uns sehr darauf!

Hier können Sie ihr stemm geben!

Glamourdale: Lord Leatherdale x Negro x Ahorn, gezüchtet von J.W. Rodenburgh aus Ouderkerk aan de Ijssel

Schöne Ferien!

Van Olst Horses verkauft George Clooney

Der schwarze KWPN-Hengst George Clooney (v. De Niro x Wolkentanz x Forrest xx) ist verkauft.

Sein neuer Besitzer ist ein englischer Investor, der George Clooney im Training mit seinem heutigen Reiter Severo Jurado Lopez verlassen wird. George Clooney ist ein in Hannover registrierter Hengst, der von Ulrike Lahmann-Gehrke, Wittingen, gezüchtet wurde.

Er ist beim KWPN und in Oldenburg und Hannover zugelassen. Der sehr interessante George Clooney hat zwei Vollbrüder auf Grand-Prix-Niveau und eine sehr berühmte Cousine: „Don Johnson“ (Isabel Werth), die in der FEI-Weltrangliste hoch platziert ist.

George Clooney selbst war im Prix St. Georges sehr erfolgreich und ist jetzt bis zum Grand Prix trainiert. Sein Nachwuchs zeigt hervorragende Leistungen, zum Beispiel der NRPS-Leistungstestsieger 2020 „Gregory“, der Prinsenstad-Sieger 2019 „Keano“, das EPTM-Highlight „Kurona“ und viele erfolgreiche Pferde im „Van Olst Sales“.

George Clooney wird weiterhin über TG Samen erhältlich sein.

Lottie Fry geht leider nicht zur englischen Meisterschaft

Den Hout – Die ‚British National Grand Prix Championships‘ finden am 21. und 22. Dezember in Hartpury (GB) statt. Es verspricht ein sehr aufregender Kampf mit allen britischen Topreiter wie Charlotte Dujardin und Carl Hester. In dieser Liste fehlt jedoch ein Name: Charlotte Fry aus den Niederlanden. Die aktuellen Corona-Entwicklungen  sind ein großes Risiko. Van Olst Horses musste sich daher leider entschließen, Lottie und ihre Spitzenpferde für diese Meisterschaft zurückzuziehen.

Ambassadeurs Valegro

Charlotte Dujardin and Valegro ‘Rider and horse of the Decade‘

Charlotte Dujardin and her top horse Valegro have been named ‚Rider of the Decade‘ and ‚Horse of the Decade‘ by the readers of the British horse magazine Horse & Hound. Dujardin writes on Instagram: “It really means a lot to me as a rider and to everyone involved with Blueberry!

The choice of the British readership is not entirely surprising, Charlotte Dujardin and her Olympic horse Valegro are immensely popular in their country. In the period from 2011 to 2020, Dujardin has won everything that could be won with the Negro son. At the Games in London and Rio they were three gold and one silver medal. At the World Equestrian Games in Caen it was only gold. She also became European champion three times with Valegro and she won the World Cup final twice. „He has never, never abandoned us, not his country or Charlotte,“ said Carl Hester at the award ceremony.

World record freestyle 94.30%

Dujardin’s pick of 19 medals this decade, 13 of them gold. The medals she won with Mount St. John Freestyle (by Fidermark) are also included here. Dujardin also has about 100 international victories to her name. In March 2011 Charlotte Dujardin appeared on the international stage and that was in Vidauban with Valegro. Valegro deserves the election for all the victories he achieved with his rider. The pair also managed to improve the world record scores of Totilas. The world record in the freestyle was set at 94.30%

„I could not have dreamed of double gold“

In the interview with H&H, Charlotte Dujardin says: „The highlight of my career is London 2012 – it was my first Olympic Games, and I never dreamed to get away with double gold.“

„Journey far from over“

“It was a fantastic journey and it is still not over. I would like to thank everyone who took the time to vote for me ”, the rider writes on Instagram.

Source: Horses.nl

Lord Leatherdale nach England

Den Hout-Lord Leatherdale wird seine Dressurkarriere als Juniorpferd für den britischen Ponyreiter Isobel Lickley fortsetzen.

Lord Leatherdale ist bekannt als der Vater der Grand-Prix-Hengste Everdale, Chippendale, „Weltmeister“ Glamourdale und des jungen Hengstes Lord Europe. Unter Charlotte Fry hat Lord Leatherdale erfolgreich das Intermediate II-Level erreicht und ist bei der KNHS in der Big Tour registriert. Van Olst: „Lord Leatherdale ist für uns von großem Wert. Lottie hat ihn in den letzten Jahren erfolgreich geritten, aber sie muss sich mehr auf die jüngere Generation konzentrieren. Lord Leatherdale wird nächstes Jahr achtzehn und verdient den besten und schönsten Ort, an dem er seine sportliche Karriere fortsetzen kann. Die Familie Lickley ist seit vielen Jahren gute Kunden und gute Freunde von uns. Sie haben eine großartige Unterkunft, in der Lord Leatherdale nichts fehlen wird. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, Lord Leatherdale Isobel Lickley zur Verfügung zu stellen. Wir hoffen, dass Isobel und Lord Leatherdale sich noch lange amüsieren werden.

Nach diesem sportlichen Abenteuer kehrt Lord Leatherdale nach Den Hout zurück. „ Lord Leatherdale zog vor vier Wochen nach England und am vergangenen Wochenende feierte die neue Kombination ihr Wettbewerbsdebüt. Isobel Lickley: „Ich suche immer noch nach den Knöpfen und wir hatten viele unaufgeforderte Eintempis, aber er war fantastisch“, sagte die junge Fahrerin, die auch sagte, dass sie sich in den letzten Wochen jeden Tag quetschen musste . Überprüfen Sie, ob sie nicht träumt.